Blue Flower

Krippenausstellung mit Kirchenkonzert und Auftritt der Tennengauer Raunachtsperchten

 

zur Fotogalerie

 

Bereits zum vierten Mal konnten wir zu unserer Veranstaltung Konzert und Ausstellung zu Hl. Drei Könige einladen. 

 

Es war uns eine große Freude, dass wir trotz enormer Kälte und massiven Schneefall, viele Vigaunerinnen und Vigauner, wie auch Krippenfreunde aus Nah und Fern in unserer Mitte begrüßen konnten. Über fünfundvierzig verschiedene Krippen, im besonderen Krippen von Kindern im Alter zwischen 6 und 13 Jahren, konnten bei der heurigen Ausstellung betrachtet werden. Auch konnten wir einige orientalische Großkrippen, sowie eine Krippe mit Sternenhimmel und viele spezielle Einzelanfertigungen bewundern. Es ist schön zu sehen, mit welcher Freude die Krippenbauer ihre gelungenen Werke in einer sehr familiären Umgebung zeigten. 

 

Bevor das Kirchenkonzert der Vigauner Böhmischen begann, statteten uns die Tennengauer Raunachtsperchten anlässlich der Feierlichkeiten 100 Jahre Landeskrippenverband Salzburg einen Besuch ab und wünschten allen Besuchern

 

“An Gsund, an Fried und an Reim“

 

 

Um 18 Uhr begann dann das Konzert der VigaunerBöhmischen.

 

Mit dem Triumphmarsch von Giuseppe Verdi aus der Oper AIDA begann ein herausragendes Konzert, welches die Musikerinnen und Musiker der Vigauner Böhmischen unter der Leitung von Christian Hopfgartner präsentiert haben. Monika Hopfgartner führte durch ein sehr abwechslungsreiches Programm. Andrea Jarnach und Alexander Hüttner sangen für uns Operettenmelodien wie Lippen Schweigen und Wiener Blut, oder auch das weltbekannte Lied Con te Partiro oder Time to say Good Bye. 

Choräle, Weisen, Musicalhits und das berühmte Pie Jesu von Andrew Lloyd Webber, rundeten das facettenreiche Programm ab, ehe bereits traditionell zum Abschluss das Guten Abend gut Nacht von Johann Brahms erklang.

 

Bei einem auf Grund der Kälte kurzen aber dennoch gemütlichen Beisammensein  am Dorfplatz klang ein gelungener, ereignisreicher Nachmittag aus.

 

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden sehr herzlich für Ihren Einsatz. Es ist nicht selbstverständlich, motivierte Freunde zu finden, die durch ihren aktiven Einsatz maßgeblich am Gelingen der dreitägigen Veranstaltung beigetragen haben. Ein herzliches Vergelts Gott an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer.

 

Ebenso bedanken wir uns sehr herzlich bei Diakon Kurt Fastner, der uns im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit, umrahmt mit einer Stubenmusik, am Dreikönigstag die Krippen segnete.

 

Danke dass wir die Ausstellung auch wieder im Pfarrheim ausrichten durften!